Ein Morgen am Strand
16. Oktober 2020

Auf der Landstraße Richtung Osten breitet sich bereits ein kräftiges Orange über den Bäumen und Feldern aus, während die
Sterne beginnen dem Nachthimmel zu weichen und in der Morgendämmerung bald nicht mehr zu sehen sind.

Zartes Orange über der See
Leuchtturm Falshöft weist den Weg
Schwarze Wolken ziehen vorbei

Der kühle Wind trägt unterdessen noch ein paar kleine, schwarze Wolken am Horizont davon und gibt den Blick auf ein prächtiges Farbenspiel frei.

Die Erde erwacht langsam
Wegweiser

Die Sonne ist noch nicht an der Kimm empor gestiegen und doch ist es bereits taghell. Jetzt verlassen auch die Wasservögel ihr Schlafquartier und fliegen in Scharen kreischend aufs Land zu.

Morgendämmerung
Bald bereits helliger Tag
Noch keine Sonne am Horizont

Die Natur in ihrer ursprünglichen Schönheit. Ich liebe dieses Bild. Ich liebe diese Faszination und diese besondere Atmosphäre am Morgen.

Erstes Sonnenlicht
Der Tag beginnt
Farbenwunder Natur

Kleine Wellen rollen unaufhörlich auf dem Strand und ihre zarte Brandung bricht sich an den unzähligen auf dem Sand liegenden Steinen. Sie bilden mit diesem Geräusch die musikalische Kulisse dieses morgendlichen Schauspiels.

Warmes Licht

Der Tag ist erwacht.

Ich möchte verweilen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.