Holnis Noor bei Sonnenuntergang
29. November 2021

Das Farbenspiel bahnt sich an. In den Monaten, in denen es frühzeitig dunkel wird, bleibt nach Feierabend nicht viel Zeit. Viel zu schnell verschwindet die Sonne hinter dem Küstenwald.

Das Noor liegt bei meiner Ankunft bereits in orange gehüllt in der Stille des Abends und Wasservögel schwimmen lautlos der Nacht entgegen.

Mein Weg führt mich weiter. Ich möchte den Blick von der Klippe aus auf die heimische Förde werfen. Doch vorher gehe ich nach Süden. Dahin wo Noor und Förde sich unter einer Brücke austauschen.

Hier zeigt sich das Noor in einem ganz anderen Farbton. Wie in jeder Beziehung, ist es die Perspektive, die die eigene Wahrheit beleuchtet. Hier sind es die Farben, die das Wasser orange oder blau schimmern lassen. Und doch es ist das selbe Noor.

Auch die Förde spiegelt nun einen orangenen Schein der untergehenden Sonne. Nach zu vielen grauen Regentagen genieße ich jetzt einfach den Anblick und schweige den Rest der Zeit hier am Wasser.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.